Kinderkirche

Kirche mit Kindern in Zeiten von Corona

Kinderkirche "online"

Leider dürfen trotz der vorsichtigen Öffnungen auch weiterhin keine Kinderkirchen stattfinden. Deshalb gibt es jetzt von "Kirche mit Kindern" Kindergottesdienste auch als Video.

Jeden Sonntag ab 10 Uhr gibt es einen neuen Kindergottesdienst, den ihr unter

www.kirchemitkindern-digital.de 

mitfeiern könnt. Natürlich können die Videos anschließend jederzeit angesehen werden. Termine und Themen entnehmt Ihr bitte aus der nebenstehenden Liste (ein Klick auf das Bild vergrößert es). 

Kinderkirche "offline"

Daneben gibt es das Angebot Kindergottesdienste zu Haus auch offline zu feiern. Dazu findet ihr jeden Sonntag Vorschläge mit einer Geschichte, Liedern, Gebeten und vielen kreativen Ideen:

  • Geschichtenzeit am Sonntag ( aus dem Zentrum Verkündigung, Hessen-Nassau)
  • Bibel erleben (aus dem Arbeitsbereich Kindergottesdienst, Hannover)

Die Links dazu finde ihr über www.kirche-mit-kindern.de

 

Information:

Kirche mit Kindern - Digital ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kindergottesdienstverbände der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD-KiGo-Verbände). Mehr Infos zum Gesamtverband gibt es unter www.kindergottesdienst-ekd.de. 

 

 

Kinderkirche im Johannes-Gemeindehaus

Herzliche Einladung, mit uns gemeinsam Kindergottesdienst zu feiern. Jeden Sonntag - außerhalb der Schulferien - treffen sich Kinder zwischen 4 und 12 Jahren zum gemeinsamen Singen, Beten, Basteln und Spielen. Immer wird auch eine biblische Geschichte erzählt.

Zeit:

Jeden Sonntag (außer in den Ferien)

Ort:

Johannes-Gemeindehaus, Gutenbergstraße 16, 70176 Stuttgart

Und:

Einmal im Jahr findet eine Übernachtung der Kinder in der Johanneskirche statt.

Im Dezember wird für das Krippenspiel geprobt. Wir freuen uns, wenn neue Kinder zu unserer Gruppe dazukommen.

Das Team der Kinderkirche trifft sich in regelmäßigen Abständen immer an einem Mittwoch zur Vorbereitung.

Auch freuen wir uns über Verstärkung im Team der Mitarbeitenden.

Neue Kinderkirche in Paulus

Kinderaltar in der Pauluskirche

Einfache Formen und Farben zeigen die wesentlichen Orte von Jesu Leben: Den Stall in Bethlehem mit dem Stern darüber, das Haus mit Tisch fürs Abendmahl in Jerusalem, das Kreuz auf Golgatha und das leere Grab im Felsen, darüber der heilige Geist als Taube. Die Reliefs sind aus Pappe und Gips auf Hartfaserplatten gearbeitet und mit Acrylfarben bemalt. Das Triptychon mit den beweglichen Altarflügeln hängt auf Kinderhöhe, damit es auch leicht angefasst werden kann. Denn zum Begreifen nahe wollte ich das Wesentliche unseres Glaubens den Kindern bringen (Mirjam Heil, Bildhauerin und Kunstpädagogin, Leiterin der Paulus-Jungschar).