Persönliches aus der Gemeinde

Verabschiedung von Dr. Lucie Panzer

Donnerstag | 18. März | 16 Uhr | Pauluskirche | Seyfferstraße 60 | 70197 Stuttgart-West

Eine Theologin mit täglichem Millionenpublikum hört auf

Gottesdienst zur Verabschiedung von Pfarrerin Dr. Lucie Panzer

In der Pauluskirche ihrer Heimat-Kirchengemeinde Stuttgart-West, verabschiedet die Landeskirche in Württemberg ihre Rundfunkpfarrerin in den Ruhestand. Den Gottesdienst hält Prälatin Gabriele Arnold.

Wegen der bestehenden Schutzregeln für die Pauluskirche, werden auch diesmal, zusammen mit den geladenen Gästen, nur eine begrenzte Anzahl eingelassen. Es wird, auch deshalb ein Livestream des Festgottesdienstes übertragen werden:

Youtube Livestream zum Gottesdienst

 

Die Gäste, die virtuell via Teams an der Veranstaltung teilnehmen möchten, folgen bitte am Veranstaltungstag ab 15:55 Uhr diesem Link:

Hier klicken, um an der Besprechung teilzunehmen

 

 




Einladungstext der Landeskirche zu Lucie Panzer

DR. LUCIE PANZER Ihre beispiellose Rundfunkkarriere hat im März 1986 auf Anfrage von Ottheinrich Knödler mit einer Woche „Aktuelle Botschaft“ für den SWF1 begonnen. Dann wurde sie regelmäßige Autorin für kirchliche Verkündigungssendungen auf SWF1 und SWF4, gelegentlich auch auf SWF2.

Am 26.10.1995 wurde Pfarrerin Dr. Panzer Rundfunkbeauftragte der württembergischen Landeskirche für den SWF. Mit der Fusion von SWF und SDR zum SWR und der gleichzeitigen Verabschiedung von Rolf Steinhilper wurde sie im Herbst 1998 Rundfunkbeauftragte für den SWR.

Ab 2005 dann auch gemeinsam mit dem Beauftragten der badischen Landeskirche Pfarrer Wolf-Dieter Steinmann in einer Kooperation der baden-württembergischen Landeskirchen.

Große Akzeptanz und Anerkennung im Sender wie bei den Hörerinnen und Hörern hat diese Arbeit erhalten, weil Frau Dr. Panzer sich stets dafür eingesetzt hat, das Augenmerk auf die Verbindung von christlichem Glauben und aktuellen Geschehnissen in Alltag und Gesellschaft zu legen. Sie scheute sich nie, auch unbequeme Aspekte des Evangeliums und explizit die zentralen Inhalte des Glaubens und Christus als deren Mitte und Grundlage zu benennen. Dadurch wurde sie für viele zu ihrer Pfarrerin und Seelsorgerin, die sie täglich zuhause „besuchte“, unterwegs „begleitete“ oder bei wichtigen Entscheidungen und Fragen seelsorgerlich „medial unterstützte“.

In einem Gottesdienst (präsentisch) mit Prälatin Gabriele Arnold und, wenn unter den dann geltenden Bedingungen möglich, einem anschließendem Empfang ebenfalls vor Ort. Wir freuen uns, wenn Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter von Frau Dr. Panzer, aber auch Kolleginnen und Freunde zusammen mit ihrer Familie an dieser Feier teilnehmen können.

Aufgrund der schwer einschätzbaren Situation sehen wir auch eine digitale Teilnahme an der Verabschiedung im Gottesdienst mit der Möglichkeit zum anschließenden Austausch vor.

Herzlichen Gruß

Stefan Werner, Direktor des Oberkirchenrats, Prof. Dr. Ulrich Heckel, Oberkirchenrat, Dezernent für „Theologie und weltweite Kirche“

Die Geschäftsführung der Evangelischen Medienhauses GmbH